Home
News
Wir über uns
Schule
Zucht
Wurfplanung
M-Wurf
L-Wurf
K-Wurf
J-Wurf
I-Wurf
H-Wurf
G-Wurf
F-Wurf
E-Wurf
D-Wurf
Trächtigkeit D- / E-Wurf
C-Wurf
B-Wurf
A-Wurf
Unsere Hunde
Unsere Gäste
Internat / Pension
Frisörsalon
Kontakt / Impressum
Links
Sehenswert!
 


Die babyfreien Tage sind gezählt - Rotkäppchen hat die Familienplanung in die Pfoten genommen und endlich Hochzeitsfeierlichkeiten angesetzt. Wenn alles klappt, erwarten wir demnach, Ende August, eine kunterbunte Kinderschar aus dieser erstmaligen, hochkarätigen Verbindung.
10. Juni 2014: 1. Läufigkeitstag / Gewicht: 22kg / BU Taille: 51cm
"Liebes Tagebuch,
manchmal ist das Leben echt gemein. Obwohl Frauchen den Mädels unmissverständlich hinter die Locken geschrieben hat, dass sie definitiv Babypause haben, verdrehen sie meinem Sky schon wieder den Kopf. Und ich muss auch noch zusehen, wie er völlig eingelullt dahinschmachtet! Wenn er doch mich nur einmal so anhimmeln würde! Aber angeblich arbeite die Zeit für mich, sagt Frauchen. Ach, das wäre ja schön - dann bin ich wieder der Mittelpunkt im Pudelrudel!"
18. Juni 2014: 9. Läufigkeitstag
"Wie jetzt? Hochzeit am 21.Juni??? Und auch noch bei Sonnenuntergang - da spielt Deutschland gegen Ghana! 21 Uhr ist Anpfiff, da bin ich schon mit Herrchen auf der Couch verabredet! Komm schon Schatzimutziputzilein, wir können uns doch auch ein bisschen eher das Ja-Wort geben und die Romatik holen wir nach - versprochen! Du weißt, ich würde fast alles für Dich tun... aber bitte nicht am WM-Abend! Nein, es ist keine Frage von Liebe sondern von Patriotismus - die Jungs brauchen mich!"

21. Juni 2014: 12. Läufigkeitstag / 1. Deckakt / Ein Tor für die Liebe
"Also Jungs, ich hab das Ding sicher im Kasten! Und meine Taktik war überragend: erst antäuschen, dann Angriff und Schuß! Auf die kräftezehrende Defensive habe ich diesmal ganz verzichtet, war ja auch ein wenig unter (Zeit)druck.. Und den Sonnenuntergang gab´s heute eh nicht, viel zu viele Wolken. Meine süße Spielerfrau hat auch gar nicht gemeckert, dafür aber den Ball über fast die ganze erste Halbzeit nicht wieder rausgerückt! Wahrscheinlich muss ich ihr das Regelwerk nochmal erkären ;-)"

23. Juni 2014: 14. Läufigkeitstag / 2. Deckakt
"Da wir unseren Moment ohne Presse und Paparazzi genießen wollten - auch Pudel haben Persönlichkeitsrechte - spielen Schneechen und ich die entscheidenden Szenen der finalen Hochzeitsnacht für euch noch einmal nach.
Alles begann mit einem flotten Tänzchen...Tango: Locke an Locke, tiefe Blicke, wir kamen uns näher
Charmanter Smaltalk - mein Gott, ich war so albern!
Dann flüsterte ich ihm, schon völlig gaga, kleine Zärtlichkeiten ins Ohr...
Und schon ging´s an´s Eingemachte...Toooooor!!!!!
Fast 40min später: tiefenentspannt, im Herzen nur noch Liebe!"

2. Juli 2014: 10. Trächtigkeitstag
"Nett nachempfunden Mädels, aber in Wirklichkeit war ich natürlich viel besser! Denn wenn ich mit meiner Traumfrau Tango tanze, ist der Smaltalk längst Geschichte! Männer reden nicht, sie tun! Und so wie sich Rotkäppchens Appetit entwickelt, gibt´s für mich keinen Zweifel - der Schuss hat gesessen. Ganz Gentleman verzeihe ich der werdenden Mutti sogar den Mundraub meiner geliebten Kauknochen. Man(n) muss schließlich auch Verantwortung zeigen! Ach bin ich nicht ein Guter?!?"

9. Juli 2014: 17. Trächtigkeitstag
7 mal hat´s Deutschland gegen Brasilien gestern krachen lassen. Logisch, dass hier alle gefeiert haben - außer ich. Denn ich hab´s verpennt! Mal wieder. Seit kurzem fühle ich mich sooo müde. Während der Rest des Rudels begeistert Fußball spielt, bin ich schon nach der Aufwärmphase platt. Kein Grund sich zu schämen, schließlich ging das den Brasilianern auch so... Nur dass mir mein Schwächeln keiner übel nimmt ;-) Im Gegenteil: sportmedizinisch ausgereifte Bäuchlein-Massagen sorgen dann für erhöhtes Wohlbefinden!"

14. Juli 2014: 22. Trächtigkeitstag /
Gewicht: 22,4kg
"Ich hab´s vom ersten Tag an gewusst: wir stehen im Finale! Und jetzt sind wir auch noch Weltmeister! Torwart Manuel Neuer hat gesagt, ganz Deutschland ist Weltmeister - also auch ich! Und ich fühle mich heute garantiert genauso wie die Jungs nach der durchzechten Meisterpartynacht - üüübel! An Essen ist nicht zu denken, kleine Häppchen vielleicht später..."

18. Juli 2014: 26. Trächtigkeitstag
"Zugegeben, viel an Bauch ist noch nicht zu sehen, trotz Totalrasur. Aber herrlich frisch ist es bei der Affenhitze! Am Wochenende geht´s zum Medizinmann: Erster Ultraschalltermin. Dann lässt sich mein kleines Geheimnis wohl nicht länger verbergen. Sky, die Plaudertasche, erzählt sowieso schon überall rum, was er für ein toller Hengst ist. Dabei habe ich ihm extra gesagt, er soll es noch für sich behalten. Das macht es doch viel spannender, besonders für die neugierigen Zweibeiner ;-))"

20. Juli 2014: 28. Trächtigkeitstag / 1. Ultraschall
"Wer den Morgen dämmern sehen will, muss im Finsteren aufstehen", hat ein kluger Philosoph einst von sich gegeben. Gesagt, getan - in aller Frühe machte sich Frauchen mit mir heute auf den Weg zum schlauen Mann im weißen Kittel. Kaum hatte der den Schallkopf aufgesetzt, gingen auch schon meine vielen kleinen Sonnen auf. Bei dem himmlischen Durcheinander haben wir glatt den Überblick verloren, aber 8 schlagende Herzchen konnten wir definitiv zählen. Noch 35 Tage - Daumendrücken!"

25. Juli 2014: 33. Trächtigkeitstag
"Seitdem meine Schwangerschaft nun offiziell bestätigt ist, brauche ich mir auch keine Mühe mehr zu geben, Figur und Form zu halten. Unablässig sauge ich Futter auf, wo auch immer es sich verstecken könnte. Leckere Amseleier zum Beispiel finden sich in Blumenkästen oder Hecken... äußerst delikat! Dass ich da nicht viel eher drauf gekommen bin?! Natürlich werde ich auch von Frauchen bestens versorgt: Bio-Döschen, Tatar, Quark und vieles mehr peppt mein tägliches Trockenfutter auf.
Auch das Kindereis hätte ich gnadenlos verschlungen: Banane, Schokolade... mhhh! Aber da ließ keiner der Lütten mit sich reden :-(

2. August 2014: 41. Trächtigkeitstag / Gewicht: 24kg
"Ja so lässt sich´s leben! Die 2kg-Marke ist geknackt und damit habe ich ab sofort freien Zutritt zum Elternbett :-) Und das ganz allein, nur ich, kein anderer - göttlich! Die nächsten zwei Wochen sind die beste Zeit der Schwangerschaft. Noch sind die Lockenmaden klein und so hat mein Magen genug Freiraum für all die Köstlichkeiten, mit denen mich meine Zweibeiner täglich verwöhnen. Und da bin ich auch gar nicht wählerisch - Hauptsache Fleisch, frisch und ganz, ganz viel davon!!!"

8. August 2014: 47. Trächtigkeitstag / BU Taille: 64cm
"Na typisch! Während Sky den lieben langen Tag im Wasser planscht, muss ich hier schwitzen! Sehr unsolidarisch der Herr Papa!
Dafür lassen mich wenigstens Frauke und Käthe nicht aus den Augen. Fasziniert von meinem dicken Bäuchlein sind sich die Juniorzüchter sicher: entweder es werden viele oder riesengroße Lockenbärchen! Selbst Frauchen ist von meinen, jetzt schon deutlichen Rundungen überrascht. Doch um auszuschließen, dass eher der Wunsch der Vater des Gedankens ist, kam das unbestechliche Maßband zum Einsatz. Und siehe da - so schwanger war ich noch nie! Kein Wunder also, dass ich so hungrig bin!"

13. August 2014: 52. Trächtigkeitstag
"Es scheint, dass sich mein Herzallerliebster nun doch für seinen ungeborenen Nachwuchs interessiert. Je näher wir dem Schlüpftermin rücken, um so mehr umsorgt mich der werdende Papa. Nicht nur, dass er oft meine Nähe sucht, Sky passt auch auf, dass alle höchst zärtlich mit mir umgehen. Besonders Gretel bekommt vom Papi immer mal eins auf die Pudelmütze, wenn sie zu derb wird. Die kleinen Babylöckchen machen auch schon fleißig Sport, was mir ganz viele Bäuchleinstreichler einbringt. Schön!"

17. August 2014: 56. Trächtigkeitstag / Temp. 37,4°C
Das ist m e i n Babyzimmer! Frauke und Käthe haben es dieses Mal "designt", so kuschlig und fröhlich, einfach traumhaft. Da werden sich die Löckchen pudelwohl fühlen!
Noch mache ich es mir ganz gern auf dem Sessel gemütlich. Aber langsam wird´s hier für meine dicke Murmel unbequem. Dann entspanne ich auch schon mal in der Wurfkiste und genieße den genialen Ausblick zum Welpengarten.
Am liebsten chille ich natürlich dort draußen (ist so romantisch), lasse mir die Sonne auf´s Bäuchlein scheinen und faulenze - einfach herrlich!"

21. August 2014: 60. Trächtigkeitstag / Gewicht: 28kg / Temp.: 37,8°C
"Dieses wunderschöne Bild war heute in der Post. Gemalt hat es die kleine Ylvi (5) aus Garbsen für mich. Sie freut sich schon ganz doll auf die Babylöckchen, denn fast ein Jahr wartet sie nun schon darauf, dass ein kleiner Pudelkönig endlich ihr Kinderzimmer durcheinanderwirbelt. Allerdings müssen die Lütten dafür erst einmal schlüpfen. Doch noch scheinen meine Indoor-Sportler wenig Lust auf die Außenwelt zu haben. Aber bald wird es hier drin echt zu eng! Langsam könnten sie sich schon mal in Richtung Startbahn sortieren..."
fast 4 Wochen trächtig7 Wochen trächtigfast 9 Wochen trächtig

23. August 2014: 6 große, kräftige Lockenkinder (3/3) sind geboren
"Besser zu früh, als zu spät, habe ich mir gesagt - vor allem bevor Frauchen Panik schiebt! Einen Tag eher als geplant, haben sich also meine 3 strammen Männer und 3 wuchtigen Mädels (Geburtsgewichte:430g - 510g!) auf den Weg ins Leben gemacht. Diesmal ging alles glatt - nicht gerade ein Spaziergang (wen wundert´s bei den Klöpschen?!), aber dennoch ohne Komplikationen. Lieben Dank an alle, die fleißig die Daumen gedrückt hielten, ganz besonders an meine beiden Lieblingstierärzte, Dr. Frank Pölzing und Dr. Insa Rulffes, für´s Stand-by!"

30. August 2014: Und schon ist die erste Woche rum...
...im Flug oder besser wie im Traum vergingen die ersten sieben Lebenstage. Denn außer kurzen Powermalzeiten (andocken - auspumpen - abfallen) verbrachten Rotkäppchens Lockenwölfe Tag und Nacht im fast komatösen Dauertiefschlaf. Dank Muttis 24h-Intensivpflege wachsen und gedeihen die friedlich schlummernden Klöpschen großartig. Und das ist auch gut so, denn das Leben hat so einiges mit ihnen vor: Ob als Sprengstoffspürhund der Berliner Polizei, Therapiehund in der Kinderpsychatrie,
Schulbesuchshund oder nervenstarker Familienhund - auf jedes I-chen wartet eine tolle Zukunft, herausfordernd und befriedigend zugleich.
Doch gute Anlagen, Begabung und Talent allein reichen für die anspruchsvollen Jobs der jungen Pudelkönige nicht aus. Was also tun? Prägung, Prägung und ? Genau! Prägung. Frauke und Käthe sind inzwischen schon fast Vollprofis im Umgang mit unseren Babylocken: zärtlich und liebevoll, aber auch spontan, laut und vor allem ideenreich sorgen sie dafür, dass unerschütterliches Vertrauen in kleine Zweibeiner und freudige Erwartungshaltung tief verwurzelt werden.
Neben menschlicher und mütterlicher Fürsorge, genießen die I-chen natürlich auch die Zuneigung des gesamten Pudelrudels.
Allen voran - wie immer - Übermutter Schneeewittchen, die Rotkäppchens Lütten nicht von der Seite weicht.
Spielend von- und füreinander lernen: für Hunde- wie Menschenkinder eine Win-Win-Situation
Von links nach rechts: Inka-Tinka, Ive, Ingwer, Iason, Ilja und Isoko

6. September 2014: 2 Wochen - die Äuglein öffnen sich
Picknick im Freien: bei schwülen 26°C und grollend drohenden Gewitterwolken wagt sich Rotkäppchens kleine Familie ganz mutig das erste Mal an die frische Luft.
Auch Schneewittchen und Rapunzel sind dabei. Als wachsame Beschützer wie auch liebevolle Schmusetanten stehen die erfahrenen Mütter dem Lockensechser jederzeit zur Seite. Das soziale Beziehungsgeflecht unserer Mädels, geprägt von Vertrauen und tiefer Verbundenheit beeindruckt jedes Mal auf´s Neue.
Während die stramme Ive vom Pudelkönig (1150g) tiefenentspannt ein Verdauungsnickerchen hält, schaut Isoko vom Pudelkönig (1030g) schon neugierig über`n Deckenrand.
Charakterkopf: Iason vom Pudelkönig (1140g)Thront in Fell der Königinmutter: Prinz Ilja vom Pudelkönig (1110g)
Hautkontakt: Die flotte Inka-Tinka vom Pudelkönig fühlt sich auf Käthes nackten Füßen pudelwohl
Gähnen um die Wette: Ingwer vom Pudelkönig (1110g)Schwesterchen Isoko macht die Frischluft ebenfalls "hundemüde"
Im Lummerland: genüsslich kuschelt die verträumte Ive in Käthes Arm
Dank der vielen engagierten Babysitter kann sich Mama Rotkäppchen unbesorgt eine kleine (Vitamin) Pause gönnen: Die Pfläumchen am Bäumchen sind ach so lecker!
Ive hat sich ein neues "Bett" gebaut: Bruderherz Ingwer dient als Unterlage
Liebe ist... Geborgenheit... Zärtlichkeit... Fürsorge... Familie...
...Vertrauen.

13. September 2014: 3 Wochen - "Brot und Spiele"
Angesichts der ausschweifenden Futterzeremonie stellt sich selbst der biologisch vorgebildete Züchter immer wieder ernsthaft die Frage, ob kleine Babypudel genetisch eher mit wilden Borstentieren denn mit anmutigen Wölfen verwandt sind... Wie im Schlaraffenland suhlen sich die Lockenfrischlinge glücklich in ihrer ersten warmen Milch(brei)zeit - ein wichtiger, wenn auch wenig stilvoller Schritt in Richtung Selbstständigkeit, und sooo lecker!
Während sich Ive (1630g) und Ilja (1600g) bereits zärtlich den Brei von den Schnäbeln schlecken, muss Isoko (1500g) das kulinarische Intermezzo erst einmal verdauen
Neues Spiel, neues Glück: munter geht es in die 2. Runde...
Ive, Inka-Tinka (1560g) und Ingwer (1590g) schnabulieren noch die letzten Krümel weg
„Rien ne va plus“ - Nichts geht mehr: Ilja
Aber ein Küsschen in Ehren kann selbst der Bruder nicht verwehren: Ilja und Iason (1610)
Mahlzeit Ingwer!"Wie? Schon alle?" Ive
Mittagsschläfchen: Nudelsatt und völlig erledigt schlummert Ilja im Babytraumland
Isoko hat sich´s in der Raschel-Kuschelhöhle gemütlich gemachtInka-Tinka genießt Mamas ausgiebige Bäuchleinpflege
Hat zum ersten Mal nichts zu tun: Rotkäppchen kann´s gar nicht glauben...
Schneechen wartet derweil draußen im Welpengarten auf ihren Einsatz
Doch Iason kann - noch - mit Tantchens Spielzeug nicht viel anfangenWieder munter und hellwach: Inka-Tinka
Auch knutschen will gelernt sein: Isoko noch etwas heftig mit Brüderchen Ingwer
So süß: Knuddelbär Iason"Los Schwesterchen, gib Gummi!" Frohnatur Inka-Tinka lässt der dicken Ive keine Ruhe
Hat in den letzten drei Wochen alles gegeben: Supermutti Rotkäppchen
Sicherheit geht vor: Die Spielzeugtester vom Pudel-TÜV Hachelbich
Gaaanz vorsichtig: Papa darf zum ersten Mal seinen Nachwuchs begutachten
Immer neugierig: IsokoKüss den Frosch: Iason und Ingwer
"Jetzt reicht´s aber mit der Schnäbelei!" Iason lässt Ingwer unsanft abblitzen
Cooler Typ: IljaSouverän: Ingwer
"Na, habe ich die nicht prima hingekriegt?!?" - Papa Sky

20. September 2014: 4 Wochen - "Bergfest"
Der Baby-Aktionsradius wächst nun rasant und täglich werden neue Wunder im Welpengarten entdeckt. So erregt ein grunzendes Plüschwildschwein, das
Schneewittchen auf ihrem Beutezug durch die Spielzeugkammer erlegt hat, größtes Interesse. Besonders Inka-Tinka (2140g) liebt das wilde Schwein und empfiehlt sich damit nachdrücklich ihrem zukünftige Frauchen. Das nämlich ist gerade dabei einen Jagdschein zu machen und hofft später auf pudelige Unterstützung im Revier. Auch die anderen fünf Löckchen sind längst in festen Händen. Allein vier von ihnen werden künftig in der Hauptstadt ihre Zelte aufschlagen. Um die kleinen "Landeier" großstadttauglich
zu machen, gibt es in den nächsten 4 Wochen noch einiges zu tun!
Inka Tinka allerdings zieht es nach Niedersachsen, ins beschaulichere Garbsen.
Doch wie unterschiedlich auch die Anforderungen in der neuen Heimat seien werden, als Kampfschmuser jedenfalls werden die süßen I-chen mit freiwilligen Überstunden ihre "Dienstherren" sicher beglücken.
Allen voran: Ingwer (2030g). Als zukünftiger Therapiehund darf er in einer renomierten Berliner Praxis für Kinderpsychologie vor allem für die Kleinsten da sein. Nach Feierabend hat der Oberkuschelmeister mit Sicherheit dennoch Reserven, auch für die eigene Familie.
Ilja (2310g) wird, neben der Erfüllung familiärer Pflichten, bestimmt auch als Bademeister im wasserreichen Barum (Landkreis Lüneburg) viel zu tun haben.Familie und Fußball werden in Isokos (2010g) neuem Hauptstadt-Zuhause ganz groß geschrieben. Das kommt der verspielten Pudeline 100%ig entgegen.
Ive (2160g) darf sich ebenfalls ins Berliner Großstadtgewühl stürzen. Als erster Pudel im Polizeidienst wird sie jedoch den Ernst des Lebens deutlich eher als ihre Geschwister zu spüren bekommen. Ive wird Sprengstoff-Spürhund.
Ingwer, der entspannte Tagträumer, erschnuffelt zärtlich und in aller Ruhe seine Umwelt. Alles Essbare bringt ihn jedoch schnell auf Touren.Iason (2080g), der schon sehnsüchtig im grünen Zehlendorf erwartet wird, ist zu gern der Erste, wenn es Neues zu entdecken gilt.
Behält im Baby-Durcheinander stets den Überblick: KiGa-Leiterin Schneewittchen
Lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen: Ive  Das Ziel ist vorn: Iason
Lustig und für jeden Quatsch zu haben: Prinzessin Isoko
Entdecken macht müde: IasonAuf Zack: Frohnatur Inka-Tinka
Immer schön einen Schritt nach dem anderen: Ingwer
"Ich kann schon apportieren!" - Ilja"Was Du nicht sagst... Kinderkram!" Ive
"Wollen wir was zusammen spielen?" - Isoko und Iason
Auch Ilja und Ingwer versuchen sich miteinander"Ich will mitmachen!" - Isoko
Bodycheck: Inka-Tinka und Ive proben schon mal für den Ernstfall
Die Action-Connection: Iason, Inka-Tinka, Isoko und IljaIn der Ruhe liegt die Kraft: Ingwer
Die Augen sind der Spiegel der Seele - Herzensbrecher Ilja


27. September 2014: 5 Wochen - Goldener Herbst
Auch wir feiern Oktoberfest! Im pudelköniglichen Festzelt warten Mama Rotkäppchen und die neugierige Inka-Tinka (2750g) auf die ersten Partygäste.
Erhaben und ganz König genießt Papa Sky den emsigen Baby-Service. Das "Kind im Manne" kann der gutmütige Lockenriese trotzdem nicht verleugnen ;-)
Längst turnen die mutigen Youngstars überall herum, auch auf meterhohen, umgelegten Baumstämmen gibt es Neues zu erforschen. Höhenangst - Fehlanzeige!
Nebensächlich und klebrig: das Spinnennetz. Schönheit liegt eben im Auge des Betrachters... Viel "schöner" sind natürlich Käthes Welpen-Spielzeuge, die dank Hightech summen und brummen, sich regen und bewegen - momentan unschlagbar interessant!
Ingwer (3335g) hat zudem ein ganz eigenes Hobby entdeckt: Die Höhlenforschung! Doch wenn´s nach Futter duftet, kommt unser kleiner Maulwurf nach wie vor ganz schnell ans Tageslicht.Inka-Tinka dagegen muss man weder rufen noch locken - sie ist irgendwie immer schon vorher da ;-)
Ive (2880g) ist glücklich, wenn sie ihre Beute endlich mal allein genießen kann
Bedient kein Kindchenschema und ist trotzdem so Zucker: Schwergewicht Ilja (3337g)Bruder Iason (2800g) lässt allzugern den Macho raushängen. Selbst die starke Ive zeigt sich dann schon mal "diplomatisch".
Schnuckelchen Isoko (2860g) hält sich aus solchen Rangeleien besser raus, kaut lieber zärtlich dem Sumsi-Brumsi-Pferd eins der bewegungsfreudigigen Öhrchen ab.
Mittagspause im hebstverzauberten Welpengarten Nur Iason ist noch munter
Klein aber mein: Isoko schlummert gemütlich in ihrer "Einraumwohnung"
...einfach schön!Klettermaxe Ive hat ausgeschlafen und ist schon wieder auf Entdeckertour
Der zweckentfremdete Laubsack schaukelt zwar ständig hin und her, für Ingwer dennoch ein ideales Pausenplätzchen
Zum Dahinschmelzen, zartbitter-schokoladensüß: IngwerVerzaubert jeden ganz ohne Hexerei - Isoko
Ist selbst mit rosa Plüschhäschen im Arm ein echter Pudelmann: Ilja
(noch) klein, (schon) stark, (tief) schwarz: Espresso-IveGanz die Mama, doch bald in schickem silberblau: Inka-Tinka wird ein Grautiger
Expeditionsbereit, das Forscherteam vom Pudelkönig: Ingwer, Inka-Tinka und Ilja


4. Oktober 2014: 6 Wochen - auf die Plätze ...fertig ...los!
Bunt und aufregend ist die große, weite Welt jenseits des Welpengartens: laute Autos, fremde Gerüche, steile Hindernisse und viele neue Erfahrungen mehr sorgen für turbulente Stunden in der Vorschulzeit der fröhlichen Rasselbande. Gut, dass es immer ein behütetes Plätzchen zum Ausruhen gibt - Isoko (3550g).
Inka-Tinka (3410g) hat von ihrem künftigen Junior-Frauchen, Ylvi (5 Jahre), eine schicke, rosa Schlenkermaus bekommen - ihr erstes eigenes Kuscheltier!Iason (3680g) kuschelt lieber mit Käthe, die knutscht nämlich auch zurück ;-)
Ive (3650g) konnte ausnahmsweise Schneechens Lieblingsbär ergattern. Der wurde übrigens Halbbruder Graffiti einst von seinem Frauchen in die Wiege gelegt.
Leider wird die Schlenkermaus wahrscheinlich nicht so lange halten... Praktischer Weise ist sie jedoch leicht zu reparieren (noch...)"Ich war´s nicht!" (Anm. der Red.: von wegen!) - Ingwer (4190g)
Iason findet Trudi, die Rollerente, cool - da kommt Bewegung ins Spiel!
Ist immer noch bemüht, den Verdacht von sich zu lenken... Ingwer"Auf gehts, Jungs und Mädels" - Oberlehrerin Schneewittchen, ganz in Ihrem Element, hat heute "Beutetragen" auf den Stundenplan gesetzt
Trotz der Riesenauswahl an apportierfähigem Material, wollen alle die rosa Maus, zum Leidwesen der armen Inka-Tinka, die Ihren Besitz dennoch tapfer verteidigt
Isoko hat sie ihr trotzdem abgejagt - feine Schwester!Die wiederum musste kurz danach an Ilja (4090g) übergeben
Doch Inka-Tinka gibt nicht auf und ergattert die Supermaus zurück: "Meins!!!"
Der enttäuschte Ilja beschwert sich bei Mami, die mit einem Plastebällchen zu trösten versuchtAuf frischer Tat erwischt: Ingwer
Auch Käthe hat ihren Spaß an den vielen Spielzeugen Noch besser als Trudi, weil leichte Siege langweilig sind: Iasons Lieblingssparringspartner Ive 
Doch Mutti beendet die Rauferei ganz schnell. Iason kriegt was hinter die Locken und Ive Nachhilfe in Selbstverteidigung ;-) 


11. Oktober: 7 Wochen - Endspurt
Die letzte Woche im pudelköniglichen Nest ist angebrochen. Und ein Termin jagt den nächsten: Impfen, Chippen, Frisieren stehen auf der Agenda, aber auch holprige Autofahrten, Spaziergänge in Hachelbichs wunderschöner Umgebung und natürlich Besuch, Besuch, Besuch... Doch damit nicht genug: Geschirr, Halsband und Leine sind jetzt täglich im Gebrauch, Treppen, Brücken und Hindernisse aller Art werden zum festen Bestandteil des Baby-Trainings. Käthe, die alles eifrig fotografiert,
bespaßt die wilde Lockenhorde in jeder freien Minute. Denn nur noch eine Woche, dann werden schon die Koffer gepackt...
Nicht zu bremsen: Inka-Tinka (4250g) flitzt durch die herbstliche Blumenwiese
Wie aus dem Nest geplumst: Isoko (4580g) und Bruderherz Ingwer (5430g)
Mami, kommst Du auch mit? Ilja (5550g) hat sich weit vorgewagt
Ive (4620g) ist auf dem SprungIason (4760g) wartet erst mal ab
Kein Zaun, kein Tor, unendliche Weite - Inka Tinka im Glück
Ob das Foto was wird??? - Ilja liebt die Kamera und ohne Zweifel sie ihn auch, aber außer unscharfen Nasenlöchern, wird bei dem Abstand nicht viel zu bewundern sein...
Pudels Lust, Frauchens Frust - Rotkäppchen hat den Klettenbusch gekämmt und sich damit einen einstündigen Notfall-Termin auf dem Friseurtisch eingehandelt :-(
Wieder Zuhause haben alle ein ausgiebiges Schläfchen nötig...
Ive in klassischer Vorsteh-Pose, da wird jeder Jagdhund neidisch ;-)"Damit sie auch später kraftvoll zubeißen kann": Inka-Tinka am Hetzlappen
Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte -typisch Ilja!
Trotz aller Unternehmungslust stets sehr verschmust: die fröhliche Inka-Tinka  Ist inzwischen auch sportlich unterwegs: Ingwer
Aufmerksam und in sich ruhend: Ive ist ganz der Papa und ganz die Mama!
Wackliger Untergrund - für Iason kein Thema! Im Gegenteil: der Tunnel wird kurzerhand zum TrampolinSchwein gehabt! Isoko hat ein grunzendes Gummitier erbeutet und ist samt Geisel auf der Flucht...
"Die Sau rauslassen" wollen auch Schneewitchen und Rapunzel nicht ;-)
Ob längs durch oder hoch hinaus - die Sechser krabbeln mutig in jede Richtung
Isoko wagt sogar ein hippes Tänzchen auf der schmalen Brücke - sehr cool!
Sauer macht lustig: Ingwer futtert zu gern Hagebutten (reich an Vitamin C)Rapunzel musste das plüschige Schwein der Rudelchefin überlassen. Die reicht es jedoch gern an die kleinen Großwildjäger weiter
Inka-Tinka: "Und was kommt jetzt?" Besuch!!! Die Wohngruppe IV des Therapiezentrums für Menschen mit Autismus ist in der Welpenstube zu Gast
Für den baumhohen Justus sind die kleinen Locken eine zärtliche ErfahrungFür Therapeut Gert Mildner eher weniger: Beherzt kaut Pudelprinz Ilja dem erfahrenen TH-Führer ein Ohr ab
Vertraut: Mama Rotkäppchen, die außerhalb des "Babyjahres" regelmäßig die großen Jungs in der Thearpie begleitet, ist stolz, den Freunden aus Bad Frankenhausen ihren Nachwuchs zu zeigenFür Betreuerin Daniela steht seit heute felsenfest: ihr nächster Hund wird ein Pudelkönig!
Der Zauber des Moments...


18. Oktober: 8 Wochen - Abschied und Neustart: Welt, wir kommen!
Zwar nicht geschlossen aber mehrheitlich schlagen sich unsere Hachelbicher Gummistiefel künftig durch den Großstadtdschungel der Hauptstadt. So auch Wahlberliner Iason (5200g), der als Kronprinz ab heute in Zehlendorf logiert und zur Freude aller Wegeners von Tengg (Alice, Ann-Catherine, Stephanie und Versicherungexperte Christoph) die innerfamiliäre Männerquote stärkt!
Ebenfalls nach Berin, in den idyllischen Süden Spandaus, wandert die süße Isoko (5010g) aus. Ein ganzes Jahr haben Fußballstar Sandro Wagner (Herta BSC), Töchterchen Luca und Ehefrau Denise auf den lockigen Familienzuwachs warten müssen. Um so größer die Freude, die kleine Prinzessin heute endlich für immer in die Arme schließen zu dürfen.
Auch die 5jährige Ylvi aus Gabsen musste ein Jahr ins Land gehen lassen, bis aus ihrem Herzenswunsch - ein pudeliges Geschwisterchen - endlich Realität werden konnte: Inka-Tinka (4680g) soll zudem als Therapiehund die Arbeit von Mama und Sozialarbeiterin Anke Günther künftig unterstützen. Arbeit wird in Ives (5000g) neuem Zuhause ganz groß geschrieben. Sie wird Berlins erster Polizeipudel! An der Seite von Hauptkommisarin und Diensthunde-Führerin Silke Gehhardt darf die starke Pudelnudel bald nach Sprengstoff schüffeln. Papa Detlef ist anschließend für den Freizeitsport zuständig.
Seinen Arbeitsvertrag als Therapiehund hat Ingwer (6010g) schon jetzt in der Tasche. In der kinderpsychatrischen Praxis von Hatice Kadem wird der Lockenwolf bald seinen Einstand geben. Privat ist er im bunten Berliner Kreuzberg zu Hause und bereichert das Leben von Multiunternehmer Stefan Schreier sowie Tochter Rosa.Prinz Ilja (6110g)) thront in Zukunft im niedersächsischen Barum und darf den Haushalt von Familie Dettmann durcheinanderwirbeln. Auch Papa Gerd (Bahnelektriker), Tochter Charleen und Mama Angela haben fast ein Jahr lang der Ankuft des kleinen Pudelmannes entgegengefiebert. Nun ist es endlich soweit und die Freude riesengroß!

Wir wünschen unseren Königskindern von ganzem Herzen viel Glück und ein erfülltes, arbeitsreiches Leben.